Es gibt zwei unabhängige Unternehmen Peek & Cloppenburg mit Hauptsitzen in Düsseldorf & Hamburg. Dieser Shop gehört zur Unternehmensgruppe der Peek & Cloppenburg KG Düsseldorf, deren Häuserstandorte Sie hier finden.
Der Onlineshop von

FASHION ID

0,00 € 0
Mein Konto

Herren Cordhosen

Cordhosen zählen seit jeher zu den unverzichtbaren Klassikern in der Herrenmode. Der robuste Stoff ist zugleich weich, gemütlich und trotzdem edel. Durch die zahlreichen Schnitte, Farben und Stoffstärken lässt sich das Allround-Talent in der Menswear immer wunderbar kombinieren. Stilvoll und besonders britisch wirken Feincord-Modelle zusammen mit Tweed-Sakkos und Krawatten. Sportlich und rustikal präsentieren sich Cordhosen mit breiten Rippen, die perfekt zu wärmenden Flanellhemden passen. So oder so, mit diesen Herrenhosen ist einfach immer ein stilsicherer Auftritt garantiert. Speziell in der kalten Herbst- und Winterzeit sind Cordhosen aus strapazierfähiger Baumwolle ein idealer Begleiter und ein angenehmer Wärmespender für stilbewusste Männer. Erleben Sie den besonderen Charme der Cordhosen und finden Sie im aktuellen Herbst /Winter Sortiment von FASHION ID das perfekte Modell für jede Gelegenheit.

Cordhosen – Von der Arbeitskleidung zum Modeklassiker

Cordhosen wie auch Herrenjeans entstammen der Zunft- und Arbeitskleidung. Aufgrund der hervorragenden und sehr robusten Eigenschaften eignete sich der längsgerippte Baumwollstoff für die verschiedensten Berufsgruppen. Bis heute tragen beispielsweise Zimmermännern Cord-Bekleidung bei der Arbeit. Von dieser eher funktionellen Verwendung fanden die Cordhosen über die Jahre schließlich den Weg in die ästhetisch ausgerichtete Mode. Heute ist der samtartige Stoff sowohl in der Damen- und Herrenmode als auch in der Kinderbekleidung vertreten.

Der Ursprung des klassischen Cord-Gewebes ist die englische Stadt Manchester. Hier wurde der Stoff im 18. Jahrhundert erstmals produziert. Aufgrund dessen wird Cord auch heute häufig noch als „Manchester“ bezeichnet. In der Produktion ist es wichtig, dass nur der Schussfaden den Flor bildet – so entsteht die typische Streifenwirkung. Je nach breite und dicke des Gewebes unterscheidet man folgende Cord-Arten:

  • Trenker-, Kabel-, oder Breitcord: Sie sind die breitesten Formen und umfassen meist 10 bis 25 Rippen pro 10 cm
  • Genuacord: Er wird auch als Manchester bezeichnet und bildet ein mittelfeines Gewebe, das zwischen 25 und 40 Rippen pro 10 cm umfasst
  • Fein- oder Babycord: Das feine Erscheinungsbild dieses Stoffes ist durch die hohe Anzahl an Längsrippen – 40 pro 10 cm – geprägt

Vor allem in den 1960er und den 1970er Jahren war das Tragen von Cordhosen ein echter Trend. Zu dieser Zeit reichte das Sortiment von Latz- bis Schlaghosen und sogar Jacken aus Cord waren ein echtes Must-Have. Wie bei vielen anderen Modetrends auch, war der Hype um die Kleidungsstücke aus dem wärmenden Rippengewebe zeitlich begrenzt und die Cordhosen verschwanden allmählich wieder in den Tiefen der Kleiderschränke. Heute haben Kultlabels wie Marc O’Polo oder Traditionsunternehmen wie Hiltl, Polo Ralph Lauren oder MCNEAL den Wert dieser zeitlosen Herrenhosen erkannt und sie so zu neuem Leben erweckt. Ob als 5-Pocket-Hose, als Chino oder als Bundfaltenhose, Cord ist einfach überall vertreten und macht je nach Kombination eine sportliche, elegante oder auch rustikale Figur. Alles in allem ein Stoff für echte, stilbewusste Männer.

Cordhosen

Wir sind um die Richtigkeit von Produktbeschreibungen, Preisangaben und sonstigen Informationen bemüht. Eventuelle Abweichungen bitten wir zu entschuldigen. _____________________________________________________________________________________