• Kostenloser Versand und Rückversand
  • 60 Tage Rückgaberecht
  • Schnelle Lieferung
  • Kostenloser Kundenservice 0800 - 700 31 00
* Es gibt zwei unabhängige Unternehmen Peek & Cloppenburg mit Hauptsitzen in Düsseldorf & Hamburg.
Dieser Shop gehört zur Unternehmensgruppe der Peek & Cloppenburg KG Düsseldorf, deren Häuserstandorte Sie hier finden.

Obey

Vom Graffiti zum T-Shirt: Mit dem Modelabel Obey macht der amerikanische Street-Art-Künstler Shepard Fairey seine Designs tragbar – und landet mit der urbanen Streetwear einen weltweiten Hit.

Obey gehört zu den angesagtesten Streetwear-Labels weltweit und findet vor allem unter Jugendlichen und Trendsettern großen Zuspruch. Ausgefallene Prints, große Schriftzüge und lässige Schnittformen sind vor allem beim Freizeitlook gefragt. So sind die T-Shirts von Obey zum Beispiel in den Fußgängerzonen der Großstädte ebenso zu finden wie bei Rockfestivals, in angesagten Clubs und im Urlaub. Modebewusste junge Leute lieben die bequemen Longsleeves, Sweater und Tops, die zu Jeans, Cargopants und Shorts getragen werden. Für die Damen bietet Obey außerdem kurze Shorts und Leggings, die beide mit allen T-Shirts und Sweatern kombinierbar sind. Erlaubt ist, was gefällt!

Obey sorgt für Gleichberechtigung in der Mode

Modeklassiker der letzten Jahrzehnte wie das Tanktop und das Cropped Top erleben heute auch dank der stilsicheren Designs von Shepard Fairey ein großes Comeback – und viele der Entwürfe heben den Unterschied zwischen Damen- und Herrenkollektionen gekonnt auf: Da schnappt sich die Freundin gerne mal das Oversize Cropped Shirt mit dem tollen Print und der modebewusste junge Mann zeigt Mut zum Muster, zum Beispiel mit den Tanktops im Azteken-Print. Immer wieder arbeitet Obey außerdem mit jungen innovativen Designern zusammen, die die Hauptkollektion um spezielle limitierte Kollektionen ergänzen. Nicht nur die Kleidung selbst ist dabei gefragt: Kultstatus haben beispielsweise auch die Baseball Caps von Obey mit deutlich sichtbarem Schriftzug und die warmen Beanies in auffälligen Farben für die Wintermonate. Geldbörsen, Rucksäcke und die kultigen Socken mit ihren ungewöhnlichen Designs runden die Palette ab.

Shepard Fairey und Obey: Ein Gigant der Popkultur

Schon 1990 begann Shepard Fairey während seines Studiums an der Rhode Island School of Design mit seiner "Obey Giant"-Kampagne, die sich dank eines Dokumentarfilms zwischen 1995 und 1997 zum weltweiten Phänomen entwickelte. Fairey gilt als einer der Vorreiter des Guerrilla Marketings, machte sich einen Namen in der Street-Art-Szene und gründete das Label Obey Clothing. Auch erhielt er einen Gastauftritt in der Kultserie "The Simpsons" – ein Ritterschlag der amerikanischen Popkultur. Sein bekanntestes Design dürfte das "HOPE"-Poster für die Wahlkampagne von Barack Obama 2008 sein, das zahllose Male kopiert und adaptiert wurde. Und der politische Geist des Designers lebt auch in der Kleidung des Modelabels Obey weiter: Immer wieder legt Fairey neue T-Shirts mit politischen Slogans auf, mit denen die junge Generation ihre Meinung an die Öffentlichkeit trägt.

nach oben

Bitte beachten Sie, dass wir Cookies verwenden, um die Nutzung dieser Website zu verbessern. Hier erhalten Sie weitere Informationen zum Einsatz von Cookies.